Taufe

Taufe

© original_clipdealer.de

Was die Taufe ist

Sie ist nach evangelischem Verständnis ein Sakrament.

Das heißt:

  • Sie ist von Jesus selbst eingesetzt worden Nachdem er von den Toten auferstanden war, hatte er zu seinen Jüngern gesagt (Mt. 28, 16-20): "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende." 

  • Zum Wort kommt ein sichtbares Zeichen (das Wasser) dazu, das veranschaulichen soll, was hier geschieht.

Was die Taufe für uns bedeutet

Gott selbst ist es, der sich in der Taufe dem Menschen zuwendet. Dabei steht das Wasser für die Reinigung von Sünde und Schuld. Und es steht auch dafür, dass das neue Leben, das Jesus durch sein Sterben und Auferstehen hervorgebracht hat, dem Täufling geschenkt wird.

 

Unsere Antwort darauf: An Gott glauben und ihm vertrauen

Dieses Geschenk gibt Gott und nimmt es auch nicht zurück. Wichtig ist hier jedoch der Glaube, das schlichte Vertrauen: Gott hat einen Plan für mein Leben. Ich bin von ihm gehalten. Er trägt mich selbst in schwierigen Lebenslagen. Ohne den Glauben hat die Taufe keine Kraft.

 

Bibelstellen zum Thema: Matthäus, 28, 16-20; Römer 6, 1-11; Markus 16, 16

 

Nehmen Sie Kontakt zu Pfarrer Epple auf, der mit ihnen gerne einen Termin zum Taufgespräch vereinbart.