Hochzeit

Ehepaar

© original_clipdealer.de

Entscheidung zur kirchlichen Trauung

Paare, die sich kirchlich trauen lassen möchten, bringen damit zum Ausdruck, dass sie ihr gemeinsames Leben dankbar aus Gottes Hand nehmen und bewusst unter seinen Segen stellen wollen.

 

Der Traugottesdienst

Hier empfängt das Brautpaar Gottes Segen für sein gemeinsames Leben. Und da es auch um

die Gefahr des Scheiterns weiß bittet es Gott um die Kraft, einander zu lieben, einander treu

zu bleiben und sich auch gegenseitig vergeben zu können.

 

Voraussetzung für eine kirchliche Trauung

Wenn Eheleute sich kirchlich trauen lassen, liegt die Eheschließung auf dem Standesamt bereits hinter ihnen. Die Trauung ist nach evangelischem Verständnis keine Eheschließung; sie folgt vielmehr der Eheschließung.

 

Wenn Sie den Wunsch haben, kirchlich getraut zu werden, bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

  • Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin für ein Traugespräch mit Pfarrer Epple

  • Machen Sie sich schon einmal Gedanken über die Gestaltung des Traugottesdienstes (z.B. ob Sie zusätzliche Musikbeiträge wünschen).

  • Sprechen Sie mit unserer Mesnerin ab, wie die Kirche dekoriert werden könnte.

„Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen“ (1. Kor. 13, 13).

 

Kontakt zu Pfarrer Epple